Wolter Hoppenberg
De Witt
Handbuch des öffentlichen Baurechts

Prof. Dr. Bernhard Stüer

| Rechtsanwalt und Notar in Münster | Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Kontakt:
Schützenstraße 21
48143 Münster

stueer(at)t-online.de
www.stueer.de

Bearbeiter des Kapitels:

  • B.: Bauleitplanung

Vita:

  • Geboren als Sohn der Rechtsanwälte und Notare Dr. Bernhard Stüer und Martha Stüer geb. Feldhaus in Münster
  • Abitur am Gymnasium Paulinum in Münster
  • Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster
  • 1971 erstes juristisches Staatsexamen vor dem Justizprüfungsamt in Hamm
  • 1974 Assessorexamen
  • Seit dieser Zeit als Rechtsanwalt in Münster zugelassen
  • Von 1973 bis 1978 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Raumplanung und öffentliches Recht (Prof. Dr. Werner Hoppe, WWU Münster)
  • 1984 Ernennung zum Notar
  • Seit Februar 1997 Honorarprofessor an der Universität Osnabrück
  • Seit Januar 1998 Schriftleiter für den Abhandlungsteil und die Berichte der Zeitschrift "Deutsches Verwaltungsblatt" (DVBl) mit dem Hauptschriftleiter Prof. Dr. Hans-Werner Rengeling (Osnabrück)

Nebentätigkeiten:

  • Richter im Nebenamt am BGH-Anwaltssenat
  • Schriftleiter des Deutschen Verwaltungsblattes (DVBl)
  • Lehrveranstaltungen zum Bau- und Fachplanungs- sowie zum Umweltrecht an den Universitäten Osnabrück und Münster
  • Dozent an der Westfälischen Verwaltungsakademie und am westfälischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung Münster, am Institut für Städtebau und Wohnungswesen München und Berlin und auf Einladung des Deutschen Volksheimstättenwerks in allen neuen Ländern und in Nordrhein-Westfalen
  • Mitglied des Verfassungsrechtsausschusses der Bundesrechtsanwaltskammer

Schwerpunkte der Tätigkeit:

  • Bau- und Fachplanungsrecht
  • Kommunalrecht einschließlich der Gebiets- und Funktionalreform
  • Finanzausgleich in den alten und allen neuen Ländern.

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Das wissenschaftliche Werk umfasst etwa 400 selbständige Beiträge und Tagungsberichte in Fachzeitschriften und fünfzehn Bücher, unter ihnen das aus seiner Dissertation hervorgegangene Buch "Funktionalreform und kommunale Selbstverwaltung" (Schwarz-Verlag, Göttingen),
  • Die im Jahre 1995 erschienene, gemeinsam mit Werner Hoppe verfasste "Rechtsprechung zum Bauplanungsrecht" (Boorberg-Verlag, Stuttgart)
  • Das im Beck-Verlag (München) erschienene "Handbuch des Bau- und Fachplanungsrechts"
  • In der Reihe "Beck-Baurecht" werden Themen des Städtebaurechts und des Fachplanungsrechts dargestellt.
  • "Der Bebauungsplan"
  • Gemeinsam mit Regierungsdirektor Willi Probstfeld "Die Planfeststellung".